Krieg. Krieg bleibt immer gleich. Im Jahr 208 dienten hunderttausende Vorfahren vieler heutiger Menschen in den Reichen des damaligen, unvereinten Chinas. Sie fragten sich, wann sie endlich nach Hause kommen können. Doch dann passierte für viele ein persönlicher Weltuntergang. Sie wurden alle in diese eine Schlacht geschickt, die durch einen offensichtlich zwielichtigen Strategen und einen Feldherren mit Alkoholproblem zu einer Katastrophe wurde. Die Geschichte wie es dazu kam und warum man immer die Richtigkeit der Krähenformationen überprüfen sollte, gibt’s heute bei uns im Podcast.

Regeln sind zum Brechen da! Unser heutiger Hans sieht das auch so. Und deshalb lässt er sich seinen großen Traum – einmal in der Formel 1 mitzufahren – nicht verderben. Wie es dazu kam, was die Grid Girls damit zu tun hatten und vor allem wie es ausging: Das ist unser heutiges Thema.

Wenn’s sonst keiner macht, muss man es in die eigene Hand nehmen. Als Miriams Tochter entführt wurde, tat sie alles um sie zu finden und um sich zu rächen. Sei es Undercover-Beobachtung, OSINT-Analysen oder auch Informationsbeschaffung motiviert durch einen Waffenlauf an der Schläfe derer, die was wussten. Fähigkeiten, die man üblicherweise einem Helden aus Filmplots wie Taken oder Rambo zuschreibt, steckten dieses Mal in einer realen Vorstadtmutter.

Weiterhin kilometerweit getrennt, sitzen unsere beiden Geschichtenerzähler vor ihren Mikrophonen und freuen sich über bisherige Hörer- und Podcasterinteraktion. Außerdem haben sie auch dieses mal kleine Teaser für die kommenden Episoden dabei. Wer also hören möchte, wie Philipp und Daniel klingen, wenn sie nicht gerade auf Teufel komm raus eine Geschichte erzählen wollen, ist hier genau richtig.

Pepsi oder Coca Cola? Egal auf welcher Seite du stehst, in unserer neuen Episode erfährst du Sachen über die beiden, die du nie erwartet hättest. Mach dich bereit auf eine Geschichte voller Betäubungsmittel, Pleiten, Kommunisten und überraschender Militärmächte! Und ja – das hat alles mit Cola zu tun.

Immobilien, Trickle-Down-Effekt, Killer-Kapitalismus. Bei diesen Begriffen könnte man meinen, es geht dieses Mal um Wirtschaftstheorie. Doch es ist eine Geschichte über Delegation im Untergrund Hongkongs. Oder: “Assassinen spielen Stille Post”.

Als 1938 das Hörspiel “War of the Worlds” ganz USA in Panik versetzte, wurde der Menschheit klar, wie gefährlich solche Sendungen sein können. Noch schlimmer wird’s aber, wenn noch nicht einmal der Sender selbst eine Ahnung hat, was er da eigentlich sendet. Dazu kommen seltsame Masken, drehende Wellbleche und Fliegenklatschen. Ja, diese Episode wird seltsam…

Besoffen in den Krieg ziehen ist eine Sache, dann aber zusätzlich einen unsichtbaren Feind bekämpfen, eine andere. Heute setzen wir uns mit Ralf Grabuschnig vom Déjà-vu Geschichte Podcast zusammen und versuchen herauszufinden, gegen wen die Österreicher im Jahr 1788 eigentlich gekämpft haben. Sie wussten es offenbar selbst nicht…