Hermann reiste durch viele Länder, war bei wichtigen Ereignissen dabei und es gelangen ihm Durchbrüche wie keinem zuvor. Am Ende jedoch, kennen wir ihn für etwas, womit er eigentlich nichts zu tun hat. Heute – eine Geschichte der Dreifaltigkeit… im Speiseeis?


Gefällt euch was wir machen? Gebt uns Feedback! Ob auf iTunes, Twitter, Facebook, Instagram oder hier in den Kommentaren. Ihr sprecht – wir hören!

Quellen zur aktueller Episode:

Podcast Cover: Jennifer Waldhausen (www.jw-creations.com)

Musik: Marked und Futuristic 4 von Alexander Nakarada (www.serpentsoundstudios.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 License
http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Leave a Reply to Daniel Siebiesiuk Cancel Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 comments on “S01/E12: Hermann der Fürst

Trackbacks & Pingbacks

Comments

  1. Also manche Leute… das Laufen wäre ja gar nix für mich! Er hätte alles haben können! Nen Palast für Lau, ne nette 12 Jährige, irgendwelche Gärten und ab und an mal nen schönen Krieg. Aber die ganze Zeit das rumgerenne.

  2. Avatar Tajiin Nov 12, 2020

    Der Fürst von Gevelndorf… da hab ich aber vorher noch ein Wörtchen mitzureden! 😀